ÜBERSCHREITUNG GUSLARSPITZEN ( ohne Gletscher )

Schöne Gratüberschreitung für erfahrene, versierte, trittsichere und schwindelfreie BerggeherInnen
im teilweise weglosen Terrain mit ausgesetzten Stellen.

Normalweg von VH zur Mittleren Guslarspitze, bei 2840m rechts abbiegen, Steinmänner folgen,
rechts die mittlere Mittelmöräne bis zum großen Steinmann, nun über Schutt, kleine Rampen
bis zum ersten Aufschwung ( 3000m ), aufsteigen, anfangs nun rechts haltend ( Steinmänner )
weiter, dann links haltend über Moräne und Schutt weiter aufsteigen ( Steinmänner ), auf Höhe des
Jochs links über die Blöcke zum Joch ( 3080m ).

Nun zunächst rechts vom Grat dann links haltend auf Pfad/Steigspuren unschwierig ( Stellen II )
zum großen Steinmann am Gipfel weiter zum Gipfelkreuz ( 3151m ).

Nun im steten auf und ab dem gutmütigen Grad folgend hinüber zur Mittleren Guslarspitze.
( 3126m )

Von der Mittleren Guslarspitze links haltend am Grat hinunter in den Sattel zum Steinmann.
Ab hier dann im steten Wechsel den Steigspuren mal rechts oder links am Grat, teilweise ausgesetzt,
( Stellen II ) hinauf zum unscheinbaren Gipfel der Vorderen Guslarspitze ( 3118m ).

Nun hinüber zum letzten Steinmann, dann links über Schutt den breiten Rücken hinab. Anfangs
mittig, dann leicht rechts - bald jedoch wieder links haltend über Geröll und Blöcke hinab
( spärliche Steinmänner ) über die Moräne zum Normalweg.

Anforderung: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Orientierungsvermögen

Start und Ziel: Vernagthütte
Zeit: ~ 5 Stunden
Entfernung: ~ 5,7 km
Aufstieg: ~ 600 hm
Abstieg: ~ 600 hm

GS Uebersicht Skizze

VH-Guslarspitzeueberschreitung.gpx 
Hinweis: Vor Verwendung der .gpx-Datei muss die .zip Datei entpackt werden!

Zertifikate

Sponsoren/Partner

wieshof.jpg